Gundi Herget

Gundi Herget, geboren 1970 in München, beschlich mit vier Jahren zum ersten Mal das Gefühl, dass Bücher mit ihren vielen Seiten voller schwarzer Striche, Punkte und Kringel das Aufregendste sein könnten, das es gibt. Und so war es dann auch. Wollte mit zehn Jahren schon mal Schriftstellerin werden, hat dann aber erst Abitur gemacht, in München und Pisa Literatur studiert, Schlagzeug spielen gelernt, Redakteurin gelernt, die Welt bereist und ein Kind bekommen, was sie an den Vorsatz ihres zehnjährigen Ichs erinnert hat. Schreibt seitdem vor allem Kinderbücher.

Veröffentlichungen:

Die grüne Kiste, oetinger34, Februar 2016
Gans die Sieger: Kurzgeschichten (Anthologie; darin: Sofabraten), edition oberkassel, März 2016
Mozart & Robinson und der Zauber des Käsemonds, Magellan, Juli 2016
Wie König Böhnchen die wahrhaft wütende Prinzessin Rikiki fand, Oetinger34, August 2016
Der Hund war’s, ich schwör, Magellan, Januar 2017
Arnold, Retter der Schafheit, Magellan, Januar 2017

Preise:

2014 Nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
2015 Putlitzer Preis für Kurzgeschichten, 1. Platz