Die Gruppe

Die heutige Schreib- und Leselounge KaLiber entstand 1998 als „Literarischer Workshop“, denn angehende Schriftsteller und begabte Autoren brauchen professionelle, fachliche und handwerkliche Unterstützung – ein kritisches Feedback und auch Ermunterung! Nach dieser Maxime arbeitete der „Literarische Workshop“. Und der Erfolg gab ihm recht: Vom Literaturstipendium der Stadt München bis zu Veröffentlichungen – unter anderem in den Verlagen Suhrkamp, Heyne und Scherz – etablierten sich die Mitglieder der Gruppe.

KaLiber ist heute ein offener Zusammenschluss begabter, meist junger und sehr kreativer Autorinnen und Autoren. Als Ansprechpartner und Koordinationsstelle fungiert Jürgen Ahrens (siehe unter “Mitglieder”).